Gioacchino Rossini - Stabat Mater
Benefizkonzert

Gioacchino Rossini - Stabat Mater

Kammerfassung für Klavier und Bajan von Jacques-Nicolas Lemmens (London, 1878)

Musikalische Leitung - Markellos Chryssicos

Mit

Maria Kostraki - Sopran solo

Anna Agathonos - Mezzosopran solo

Francisco Brito - Tenor solo

Timos Sirlantzis - Bass solo

Margarita Kevrekidou - Sopran I

Ioanna Miliou - Sopran II

Florian Drexel - Bass

——————

Andreas Skouras - Klavier

George Lolas - Bajan

——————

Auf dem Programm steht das spannende, abwechslungsreiche und selten präsentierte Stabat Mater.

Gioachino Rossini ist für allem als Opernkomponist bekannt, die „Petite Messe Solennelle“ ist das am häufigsten aufgeführte geistliche Werk von Rossini. So ist die Aufführung des Stabat Maters sicher eine spannende Abwechslung. Rossini hat es verstanden, seine musikalische von der Oper geprägte Sprache auf den Passionstext anzupassen. Der seit Jahrhunderten bekannte Text ‘Stabat mater’ beleuchtet das Leiden Jesu – die Passionsgeschichte – aus der Sicht seiner Mutter.

Der Erlös des Benefizkonzert soll an das Waisenhaus in Znamianka, Region Kropyvnytskyi in der Ukraine gehen, wo 158 Kinder mit schwersten geistigen und körperlichen Behinderungen leben. Das Waisenhaus wird von der ukrainisch orthodoxe Metropolie in Westeuropa betreut.

Veranstalter: Griechisch-Orthodoxe Metropolie, Allerheiligenkirche

Date & Time

15.07.2022
21:00

Location

Griechisch-Orthodoxe Allerheiligen Kirche München
Ungererstr. 131
80805 München