Inga Rumpf - Kunos Music Talk

„Inga Rumpf ist Kult!“, konstatieren die „Sylter Nachrichten“, und sprechen damit ihren zahlreichen treuen Fans aus dem Herzen. Als Sängerin der Hamburger „City Preachers“, bei denen sie ihre Karriere als Folk-Predigerin Ende der 1960er Jahre begann, als geniale Interpretin von Jazz, Blues, R & B und Soul, vor allem aber als Rocksängerin bei „Frumpy“ und „Atlantis“, den Bands, die in den 1970er Jahren deutsche Rockgeschichte geschrieben haben. Sie ging mit Aerosmith, Udo Lindenberg und Lionel Ritchie auf Tournee, komponierte für Tina Turner, jammte mit Keith Richards und Ron Wood. Blues-Großmeister B.B. King holte Inga und ihre Band Friends für eine umjubelte Deutschland-Tournee als „special act“ auf die Bühne. Ingas schwarzes Timbre ist so einzigartig wie ihr musikalisches Genie. Das Universum von R & B, Soul, Gospel, Jazz und Rock ist ohne sie undenkbar. Denn wie keine Zweite erzeugt sie mit ihren Songs und ihrem Charisma jene Magie, die das Publikum in tiefster Seele berührt.