ruben giannotti _ jazz orchestra

fragment | release show

Das 18-köpfige ruben giannotti _ jazz orchestra des aufstrebenden italienisch-deutschen Komponisten wird sein Debutalbum ›fragment‹ präsentieren, mit den Space Tigers als Opener. Für die Aftershowparty steht der Mop Mop-Begründer und DJ Andrea Benini an den Turntables mit einer Auswahl aus (Neo)Soul und Hip Hop. Durch den Abend führen wird Anna Margolina.

ruben giannotti _ jazz orchestra ▷ https://youtu.be/8FJ8RbvqE-o
Space Tigers ▷ https://youtu.be/uM5bxkHx3tM
Andrea Benini ▷ https://soundcloud.com/a-benini

---

STOA Records freut sich, die Veröffentlichung von ›fragment‹ bekannt zu geben. Mit seinem Debutalbum stellt das ruben giannotti _ jazz orchestra die Kombination von Jazz, Groove und Elektronik aus einem frischen kompositorischen Blickwinkel dar: dem eines Beat-Produzenten. Diese spezielle Symbiose von Jazz-Tradition und elektronischer Musik, umgesetzt mit einer herausragenden Bandformation, platziert der Komponist Ruben Giannotti in der modernen Big-Band-Welt.

Bereits in seinen vorangegangenen Projekten hat sich Ruben Giannotti als Grenzgänger zwischen den Genres elektronischen Klängen, Beatstrukturen und der Avantgarde zugewandt und bringt seine Ideen nun in einem Studioalbum zusammen, das sechs Eigenkompositionen und eine graziöse Bearbeitung von Wayne Shorters ›Ana Maria‹ vorstellt. Zuweilen zeigt sich hier der farbverliebte Impressionist, wie in ›ruine‹, der den Kontrapunkt bis an die Grenzen der Tonalität führt. An anderer Stelle (›serpent‹) treffen Elemente der Alten und Neuen Musik radikal aufeinander. ›vaermeland‹ setzt wiederum mit seinem folkloristischen Ton einen intermediären Ruhepol.

Das Album birgt Unvorhersehbares und resoniert, ohne mit der Tradition zu brechen, mit den Hörgewohnheiten von heute – womöglich auch mit denen von morgen.

Ruben Giannotti erläutert dazu:

»Fragmentarisch sind immer die einzelnen Bestandteile einer Ästhetik. Speziell diese Kompilation ist ebenso fragmentarisch bezogen auf die Auswahl aus meinem Œvre für Big Band. ›fragment‹ ist also eine Menge von vier Momentaufnahmen, die den Umgang mit Big Band aus meinem sehr persönlichen Blickwinkel langjähriger Vertiefung in und Hingabe zu diese(r) spezielle(n) Art des Jazz zeigen. Subkutan liegt unter der gesamten oben getroffenen Auswahl das hoffentlich immer deutlich erkennbare (musikalische) Politikum, dass kunstvolle Musik bewegen und Spaß machen darf, während womöglich auch umgekert bewegende Musik, die Spaß bereitet, in ihrer Faktur ebenso kunstvoll sein sollte.«

Date & Time

03.12.2019
19:45

Doors open

From: 03.12.2019 19:00
To: 04.12.2019 00:00

Location

Musikbrauerei
Greifswalderstr. 23a
10407 Berlin