consortium vocale berlin. Un poco dolce.

Vieltönige Renaissancemusik von Vicentino

Mikrotonale Musik ist keine Erfindung der Moderne. In der Renaissance entwickelte der italienische Komponist Nicola Vicentino (1511-1576) eine Orgel mit 36 Tasten pro Oktave (anstatt der üblichen 8): das Archiorgano. Einen Nachbau dieses Instruments und die „vieltönige“ Vokalmusik Vicentinos können Sie in unserem Gesprächskonzert im Bode-Museum hören.

Das consortium vocale berlin singt unter der Leitung von Antonius Adamske. Für dieses besondere Konzert wurde der Baseler Cembalist und Vieltönigkeitsexperte Johannes Keller eingeladen. Neben der Musik Vicentinos erklingen Werke von Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525-1594).

Eine seltene Möglichkeit, außergewöhnliche Musik im besonderen Ambiente der Basilika des Bode-Museums zu entdecken. Dieses Projekt entstand in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Museen zu Berlin.

Date & Time

16.11.2019
19:00

Doors open

From: 16.11.2019 18:15
To: 16.11.2019 19:00

Location

Bode-Museum
Am Kupfergraben
10117 Berlin