Ed Kröger Quintett

Ed Kröger Quintett

In seiner langen Bühnengeschichte spielte Ed Kröger mit dem "Who ist Who" des europäischen Jazz. Er war im Sex- tett von Harald Eckstein, gründete 1967 mit Sigi Busch und Heinrich Hock eine eigene Gruppe, die um Joe Viera erweitert 1968 in Österreich, Ungarn und Luxemburg gastierte. Kröger arbeitete u.a. mit Marion Brown, Steve McCall, Gerd Dudek, Albert Mangelsdorff und trat 1968 und 1969 in den Free Jazz-Gruppen von Fred Van Hove und Wolfgang Dau- ner auf dem Berliner Jazz-Festival auf. 1973 wechselte Krö- ger zum Klavier, spielte im eigenen Trio, aber auch mit Man- fred Schoof, Wolfgang Engstfeld, Christof Lauer, Uli Beck- erhoff und Wolfgang Lackerschmid. 1984 kehrte er wieder zur Posaune zurück und gründete (u.a. mit Detlev Beier) die Gruppe „Trombone Jazz“. Das aktuelle Ed Kröger Quintett mit Ignaz Dinné (Tenor- saxofon), Vincent Bourgeyx (Klavier), Matt Adomeit (Kontrabass) und Rick Hollander (Schlagzeug)

gehört zu den spannendsten und virtuosesten Ensembles, die in der Tradition des Hardbops stehen. Mit ihren Kompositionen verleihen Ed Kröger und Ignaz Dinné dem Sound des Quintetts eine eigene, unver- wechselbare Farbe. Bei seinen zahlreichen Auftritten haben Ed Kröger und sein Quintett viele Fans gewonnen, die sich nun auf ein Wiedersehen freuen können.

Date & Time

22.03.2022
19:30

Doors open

From: 22.03.2022 19:00
To: 22.03.2022 19:30

Location

King Georg Jazzclub
Sudermanstraße 2
50670 Köln