Volker Rebell

Sabine Fischmann & Ali Neander

mit ihrem neuen musikalisch-szenischem Programm

Die beiden Ausnahmekünstler Sabine Fischmann und Ali Neander präsentieren ihr neues musikalisch-szenisches Duo-Programm mit eigenen Chansons, die neben pointierter Sprache auch Elemente aus Klassik, Jazz, Pop, Kabarett und Comedy enthalten.

Multitalent Sabine Fischmann ist Sängerin, Schauspielerin, Regisseurin, Pianistin und Texterin, daneben brillante Komödiantin, pointierte Kabarettistin und begeisternde Entertainerin. Laut Frankfurter Rundschau kann sie alles, außer langweilen. Nach eigener Definition ist sie „Darstellerin“.

Als Theater-Darstellerin brachte sie zusammen mit Michael Quast und Markus Neumeyer 2006 das komische Drama „Don Giovanni a trois“ heraus. Diese Produktion wurde u.a. zu den Salzburger Festspielen, nach Athen, Thessaloniki und Mailand eingeladen. Das Stück wurde von ZDF/3Sat aufgezeichnet und mehrfach im Theaterkanal ausgestrahlt. Es folgten im ähnlichen Stil „Die Fledermaus a trois“ und „Carmen a trois“.

Ihr immenses Können kommt nicht von ungefähr. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main zunächst Klavier und Kammermusik, „später folgte ein extra für sie geschaffenes Aufbaustudium, bestehend aus Gesang und Darstellendem Spiel, welches sie mit Auszeichnung abschloss“ (Oper Frankfurt). Am Frankfurter Schauspiel war sie von 1994 bis 1997 als Korrepetitorin und musikalische Leiterin engagiert. Seit 2011 ist sie Dozentin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main.

2002 reüssierte sie mit ihrem ersten eigenen Chanson-Programm: „Chanson d’amour – ein Abend über die Liebe und andere Grausamkeiten“.

„Ihre erste CD Liebenslänglich erschien 2004. Diese CD-Produktion bildete die Grundlage für ihr gleichnamiges Soloprogramm, das vom WDR, SWR und HR ausgestrahlt und 2006 für den Prix Pantheon nominiert wurde“ (Wikipedia).

Weitere CD-Produktionen folgten, unter anderem 2016 die Chanson-Lounge-CD „Blauer Engel“, aufgenommen gemeinsam mit Ali Neander.

Ausnahmegitarrist, Komponist, Texter und Produzent Ali Neander, Mitbegründer und Mastermind der Rodgau Monotones stand als gefragter Studio-, Session- und Live-Gitarrist in Diensten von Kevin Coyne, Glashaus, Sabrina Setlur, Moses Pelham, Edo Zanki, Xavier Naidoo, Henni Nachtsheim, dem Rilke Projekt, dem Neuen Frankfurter Schulorchester usw..

Gemeinsam mit Bass-Legende Hellmut Hattler veröffentlichte Ali Neander 2010 und 2014 zwei unglaublich gute Fusion/NuJazzrock-Alben mit hervorragenden Kompositionen: perfekt produzierte, virtuos gespielte Instrumentalmusik mit überrumpelnder Wucht, vortrefflicher Handwerkskunst und beseelter Virtuosität.

Nicht zuletzt mit dem Ali Neander Projekt feat. Hellmut Hattler stellte Ali Neander unter Beweis, dass er einer der herausragenden Gitarristen Deutschlands ist.

Kürzlich veröffentlichte er mit Ali Neanders Blues Bang „Family Reunion“ einen Streifzug durch die Bluesgeschichte vom Country Blues der 20er Jahre bis zum Bluesrock der 70er.

Man darf einen Duo-Abend der Extraklasse erwarten


Date & Time

13.09.2019
19:00

Doors open

From: 13.09.2019 18:00
To: 13.09.2019 19:30

Location

Rebell(i)sche Studiobühne & Galerie
Bieberer Str. 145A Hinterhaus
63071 Offenbach am Main

Tickets

  • Eintrittskarte
    • Normalpreis
      22,00 €
      22,00 €
      Not available
0 Tickets, 0,00 €
incl. VAT and shipping costs
The tickets are immediately available once the payment data has been sent for downloading and will also be sent to you by e-mail.