2x getanzt

2x getanzt

„2x getanzt“ – das ist das neue experimentelle Konzertformat des Arcis Saxophon Quartetts. Zwei Choreograph:innen erarbeiten unabhängig voneinander mit zwei Tänzer:innen jeweils eine 20-minütige Choreographie zur Musik des Quartetts. Die Musik bleibt dabei in beiden Fällen gleich. Und der Druck ist hoch, denn alle müssen sich an die „Spielregeln“ halten:

1. Die Choreograph:innen haben nur 5 Tage Zeit für die Kreation.
2. Die Musik ist für beide Choreographien die gleiche.
3. Die Musik wird erst 5 Tage vor Probenbeginn geliefert.
4. Die Musiker:innen sind Teil der Szene.
5. Requisiten u. Kostüme nur, was man auftreiben kann.

Beide Choreographien werden hintereinander performt, so dass das Publikum miterleben kann, wie unterschiedlich die kreativen Hirne der Choreograph:innen ticken.

Im Gespräch erhält das Publikum Einblick in die Beweggründe der jeweiligen künstlerischen Entscheidungen.

Musik Arcis Saxophon Quartett
Choreograph:innen Roberta Pisu, Giovanni Insaudo
Tänzer:innen Giovanni La Rocca, Rebecca Bonacci

❤️ ❤️❤️
Das „Kulturunterstützer“-Ticket. Die Pandemie ist und bleibt für Künstler:innen schwer. So können Sie mit dem Kauf dieses höherpreisigen Tickets die Künstler:innen nochmal extra unterstützen. Denn der zusätzliche Gewinn geht direkt und ausschließlich als Bonus an die Mitwirkenden.