Michael Kohlhaas - Bühne Cipolla

Michael Kohlhaas

Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik nach einer Novelle von Heinrich von Kleist.

Bühne Cipolla in Kooperation mit Theater Duisburg, Metropol Ensemble, bremer shakespeare company & Schaulust e.V.

Michael Kohlhaas feierte erfolgreich Premiere bei den 38. Duisburger Akzenten 2017 und ist seitdem deutschlandweit auf Tour.

Die Inszenierung wurde bereits eingeladen zum 20. Internationalen Figurentheater-Festival Fürth 2017, zum Kulturfestival Boppard 2017, zu den Dülmener Figurentheatertagen 2017, zu den Puppenspieltagen Schweinfurt 2017, als Eröffnungsinszenierung zu den 29. Eppelborner Figurentagen 2018, zur Puppenparade Offenburg 2018, zu den 38. Puppenspielwochen Paderborn 2018, als Eröffnungsinszenierung zu den 2. Neuburger Figurentheatertagen 2018 und zu den Bottroper Figurentheatertagen 2019.

Michael Kohlhaas spielte als erste Figurentheaterproduktion überhaupt in der Elbphilharmonie Hamburg.

"Ich nenne mich einen Reichs- und Weltfreien. Und ich bin gekommen, die Arglist, in welcher die ganze Welt versunken ist, zu bestrafen."

Heinrich von Kleist schrieb neben seinen bekannten Theaterdramen (Penthesilea, Der zerbrochene Krug) auch eine Reihe weltberühmter Novellen. Michael Kohlhaas erschien erstmals 1808 und basiert auf einem wahren Fall.

Jeder von uns kennt das bohrende Gefühl, Recht zu haben aber nicht Recht zu bekommen. Michael Kohlhaas, fleißiger deutscher Mittelständler und wohlhabender Geschäftsmann, wird Opfer herrschaftlicher Willkür und setzt sich zur Wehr. Als er immer wieder an korrupter Justiz, intriganter Vetternwirtschaft und vorauseilendem Beamtengehorsam scheitert, beginnt er einen mörderischen Rachefeldzug gegen seine Feinde, eingebildete wie echte. Zunächst Spielball politischer und kirchlicher Interessen, wird Kohlhaas bald zum meistgesuchten Terroristen seiner Zeit, denn der Grat zwischen berechtigter Empörung und skrupelloser Selbstjustiz ist schmal.

Heinrich von Kleist zeichnet in seiner Novelle das Bild einer zwischen blindem politischem Aktionismus und kaltem Kalkül schwankenden hysterischen Gesellschaft. Ein Stück Weltliteratur von aktueller Brisanz, wie geschaffen für das leidenschaftliche Figurentheater der Bühne Cipolla.

Regie, Bühne, Spielfassung; Figurenspiel: Sebastian Kautz

Komposition, Sounddesign; Violoncello & Keyboards: Gero John

Zeichnungen, Figurenbau, Kostümbild, Bühne: Melanie Kuhl

Lichtdesign: Frank Barufke, Harry Großmann, Sebastian Kautz, Florian Wilke

Date & Time

21.11.2019
20:00

Doors open

From: 21.11.2019 19:45
To: 21.11.2019 20:00

Location

Schaulust Bremen
Im Güterbahnhof, Tor 48
28195 Bremen