Messe für die Erde - Gila Antara

Unsere Stimme verändert die Welt! Die Messe für die Erde ist eine ergreifenden Chor-Inszenierung von Gila Antara. 60 Menschen singen für ein neues Erwachen unserer Liebe zu Mutter Erde. Lob- und Kraft Gesänge, Gebete und Klagen öffnen den Raum für ein heilsames Fühlen.

Die Messe für die Erde ist nicht nur ein besonderes kulturelles Ereignis, oder ein zutiefst das Herz öffnender Gesang, sie ist darin auch ein existenzielles Engagement für Frieden auf dieser Welt und für einen bewussten, nachhaltigen und respektvollen Umgang mit der Natur.

Wir glauben, dass die Ausbeutung und Zerstörung der Erde nur möglich ist, weil wir uns innerlich von ihr getrennt fühlen und sie als ein Objekt ansehen, was man beliebig nutzen und benutzen kann.

Doch die Erde ist unsere Mutter, beseeltes, fühlendes Sein.

Mit der Messe für die Erde möchten wir die Herzen der Menschen wieder für ihre Liebe zur Natur öffnen. Wir möchten Mut machen, den Schmerz der Trennung zu fühlen, um darin zu heilen. Und wir möchten an die große Kraft erinnern, die wir in der Verbundenheit mit der Erde für unser Leben gewinnen können.

Die Messe für die Erde wird von beVoice gesungen, ein Chor, der auf einzigartige Weise die Liebe zum Singen mit einer großen Liebe zur Natur, zur Mutter Erde, verbindet: „Unser größter Wunsch ist es, im Singen dieser Musik die eigene tiefe Verbundenheit mit der Erde wieder spüren zu können und damit auch für unser Publikum eine Inspiration zu sein.“

Gila Antara bringt als Sängerin und Liedermacherin seit vielen Jahren ihre seelenvolle Arbeit nach Deutschland. Ihre Lieder machen Mut, dem Ruf der Seele zu folgen und die Kraft der eigenen Stimme zu entdecken. Sie stärken das Vertrauen in den Weg durch die Angst hin zum eigenen authentischen Sein.

Gila ist gebürtige Hamburgerin. Sie lebt seit über 30 Jahren auf der Insel Isle of Wight im Süden Englands. Dort bietet sie auch Seminare an.