CLAB Festival - Antipoden

von Catalina Rueda und Mien Bogaert

Statt einer simplen chronologischen Abfolge verwebt die Komponistin Catalina Rueda ihre eigenen Stücke mit jenen von Monteverdi und
Machaut, Solage und Senleches. Beinah entdecken wir die Zeitlosigkeit der Musik. Vergangenheit und Gegenwart als Antipoden einander
gegenübergestellt. Die Stücke werden durch reines Hören ihren
Entstehungsjahren kaum zuordnungsbar sein. Die Musiker lenken mit ihrer Musik die Bewegungen der Performancekünstler, deren Füße
aneinanderkleben.

Catalina Rueda, Komposition

Mien Bogaert, Performancekonzept

Pia-Rabea Vornholt, Dramaturgie

Julia Moorman, Gesang

Lilli Pätzold, Tenorblockflöte

Leslie Schillen, Bassklarinette

Bernhard Fograscher, Klavier

und zwei Performancekünstler

Datum & Uhrzeit

28.06.2018
20:00

Einlass

Von: 27.04.2018 19:00
Bis: 27.04.2018 20:00

Location

resonanzraum
Feldstraße 66
20359 Hamburg