Floating Sofa Quartet

27. FolkHerbst Wertungskonzert 3

Putzmunter und superselbstbewusst spielen sie auf, die 2 Damen und 2 Herren des international erfolgreichen skandinavischen Quartetts. Die Mitglieder kommen aus Dänemark, Finnland und Schweden. Kennengelernt hat man sich auf der jährlichen Nordtrad-Konferenz, die alle vier im Rahmen ihres Studiums an renommierten nationalen Akademien besuchten. Dort muss es mächtig gefunkt haben, denn das Debütalbum »THE MOON WE WATCH IS THE SAME« knistert nur so vor Energie und überzeugt mit seiner ansteckenden Spielfreude! Wer zu diesen temperamentvollen Tönen nicht tanzt, muss ein unverbesserlicher Griesgram sein!
Bescheiden nennen die Vier ihr musikalisches Schaffen »handgemachte Töne«, aber das ist eine ziemliche Untertreibung dieses weitgehend instrumental eingespielten Albums! Die Musiker sind alle ausgemachte Meister an Flöte, Dudelsack, Geige, Cello, Knopfakkoredeon und Harmonium und punkten auf dem Erstling mit einer Mischung aus der Neuinterpretation von Klassikern und frischen, eigenen Kompositionen. Genau damit wollen sie zeigen, dass Folkmusik keineswegs etwas Verstaubtes, sondern etwas Lebendiges ist und sich ständig erneuert. Malte Zeberg dazu: “Es gibt irgendwie eine absolut unnötige Trennung. Die Alten spielen die überlieferten Melodien, die Jungen die neuen Kompositionen. Wir wollen unserer Generation zeigen, dass es auch für uns okay ist, uralte Sachen zu spielen.“ Und das tuen sie mit unüberhörbar großer Freude!

Besetzung:
Mads Kjøller-Henningsen: holzflöten und schwedische dudelsäcke
Leija Lautamaja: 2,5-reihiges melodeon & harmonium
Clara Tesch: geige
Malte Zeberg: kontrabass
CD: The Moon We Watch Is The Same (2016)

Datum & Uhrzeit

12.10.2018
20:00

Einlass

12.10.2018
19:00

Location

Malzhaus Plauen
Alter Teich 7-9
08527 Plauen