Die Suche nach Nyx | Theater

Eine krimieske Tragikomödie von Benedict Hegemann.

Das Leben ist kein Theaterstück. Du gehst auf Bürgersteigen, nicht auf Bühnen. Kein Streichorchester spielt dir die Titelmelodie, wenn du zu kämpfen hast. In einem Supermarkt wirst du nicht die Liebe deines Lebens finden - und wenn du stirbst, stirbst du für immer. Es sei denn, deine Seele rutscht in die Sofaritze des Schicksals.

Linus ist normalerweise kein Mensch, der Angst hat. Zurecht spürt er sie jetzt deutlich, weil er halt einfach erschossen wird. Von seiner Klassenkameradin. Na toll. Bisschen ärgerlich ist das schon, hat er doch das Abitur gut bestanden. Was bleibt ihm tot denn noch übrig? Gestorben lebt sich’s einfach nicht so gut.

In fünf Akten durchlebt er auf seiner Odysee die fünf Phasen der Trauer nach der amerikanischen Psychologin Kübler-Ross. Das Verarbeiten von Leiden, das Empfinden von Gut und Böse, sowie die Auseinandersetzung mit dem Tod sind Kernthemen dieser zeitlosen Tragikomödie. Was wir als normal empfinden wird auf den Kopf gestellt, um neue Blickwinkel zu finden - nicht aber ohne dabei lachen zu können.

Regisseur des Stückes, der Frankfurter Moderator, Schauspieler, Poetry Slammer & Poesiepreisträger Benedict Hegemann, erfrischt mit verknappter schöner Sprache in einer einmaligen Geschichte. Dadurch finden Jugendliche (ab 12 Jahren) wie auch Erwachsene ihr eigenes Vergnügen an ganz verschiedenen Stellen. Hier trifft die wilde Sprache der Slampoesie auf die edlen Ansprüchen der Theaterbühne.

❭ www.diesuchenachnyx.de

❭ www.facebook.com/suchenachnyx

Bei Kauf einer Vorverkaufskarte ist ein RMV-Ticket für An- und Rückfahrt inklusive.