Homo Digitalis

Glaubt man den Studien der University of Oxford und der ING-DiBa zum Thema Future Employment, so werden in den nächsten 10 bis 15 Jahren gerade in den Industrienationen mehrere Millionen Arbeitsplätze der Digitalisierung zum Opfer fallen. Betroffen vor allem Jobs im Bereich Banken und Versicherungen, Recht, Logistik, Produktion, Verwaltung und Medizin. Jede Aufgabe, die künftig von einem Roboter übernommen werden kann, wird von einem Roboter übernommen werden. Überleben werden Berufe mit einem hohen sozialen oder künstlerischen Engagement und das klassische Handwerk. Wir Menschen müssen heute bereits lernen, „Fit for Future“ zu sein.

Wie das gelingen kann, zeigen Marina Tinz bzw. Yasmin Röckel und Peter Buchenau in Ihrer neuen Comedy-Kabarett-Show „Homo Digitales“. Die Frau schlüpft als erfolgreiche Bühnenschauspielerin in die Rolle der liebevollen Ehefrau, der aktiven Sexualtherapeutin sowie in einen „lassen Sie sich überraschen!“.

Peter Buchenau, bekannt aus „Männerschnupfen“ und „Chefsache“ bereichert die Show als knallharter, karriereorientierter Manager, als überforderter Ehemann sowie als der einfühlsame Hausfreund. Zusammen bilden Buchenau & Tinz (Röckel) das perfekte Show-Paar für die heutigen und zukünftigen Veränderungen, die es zu bewältigen gibt - egal ob im beruflichen, familiären oder privaten Kontext. „Homo Digitalis“ nimmt unterhaltsam, kabarettistisch, humorvoll aber auch mit einem ernsten Auge, Themen wie „Mann-Frau“, „jung-alt“, „analog-digital“ und „gestern-heute“ aufs Korn. Niemand ist vor einem verbalen Angriff der beiden Künstler sicher, egal ob Hausfrau, pubertierender Jugendlicher, Manager oder Politiker. Alle Künstler stehen zusätzlich mit der Show „Männerschnupfen“ auf der Comedy-Kabarett-Bühne und überzeugen auch hier das Publikum mit Ihrem Können.