HIGH REEPER (USA) + DEMON HEAD (DK)

HIGH REEPER (USA) Heavy Psych Records / Heavy Doom Hard Rock Zum zweiten Mal in Manheim zu Gast Zach Thomas, Napz Mosley, Andrew Price, Pat Daly und Shane Trimble fanden erst 2016 zusammen und nannten sich ihrem Selbstverständnis gemäß HIGH REEPER: Hanfdampf wabert aus den Boxen, wenn man den Einstand der grünschnabeligen Amerikaner hört, gleichwohl sich das Quintett weitestgehend gegen Psychedelic-Elemente aus dem Vintage-Katalog sperrt. Es geht stattdessen auch produktionstechnisch zeitgemäß druckvoll zu Werke und improvisiert nicht großartig herum, sondern komponiert auf den Punkt genau. Aufgrund ihrer Jugend kann und muss (beim Hören) man der US-Gruppe aus dem Raum Philadelphia Unreife bescheinigen, wobei zunächst einmal offenbleibt, ob diese ausschließlich negativ zu verstehen ist. Bei dem Fünfer handelte es sich ursprünglich nur um ein Studioprojekt, doch dass sich schließlich eine „richtige“ Band herausschälte, liegt angesichts der Live-Tauglichkeit des Materials auf ihrem Debütalbum rückblickend nahe. Was den Jungs an Originalität fehlt, macht sie mit Lässigkeit einer- und Energie andererseits wett. „High Reeper“ enthält nämlich sowohl satte Schlepper wie ‚Soul Taker‘ und ‚Reaper Deadly Reaper‘ als auch zackigen Stoff, allen Stücken voran ‚Chrome Hammer‘ und ‚Weed And Spped‘. Die Band könnte in Zukunft noch einen Zahn zulegen, weil sie in diesem Modus am überzeugendsten wirkt, und generell an ihrer Ausstrahlung arbeiten. Letzten Endes hat man das alles nämlich schon woanders gehört, und wer zuerst da war (Black Sabbath klingen an allen Ecken und Enden an, nicht nur wegen des Geezer-Gedächtnisbasses), besitzt eben Vorrechte. Bester Song mit weitem Abstand: Das weite Spannungsbögen beschreibende ‚Friend Of Death‘ ganz zum Schluss. Auch mit dabei DEMON HEAD (DK) Heavy Diabolic Hard Doom Rock Die Diabolic Rocker von DEMON HEAD kommen mit einem gut geschnürten Paket daher und kündigen nicht nur ihr neues Album „Hellfire Ocean Void“ für den 22. Februar 2018 an sondern geben uns mit diesem Liveauftritt auch direkt eine erste Kostprobe! Nach der Bandgründung im Jahre 2012 haben sich die Dänen im Laufe der Jahre den ein oder anderen Auftritt auf den Festivalbühnen der Underground-Rock-Szene erspielt und machen auch jetzt mit ihrem dritten Album keine Gefangenen. Man hat unterdessen seinen ganz eigenen Weg gefunden und wandert dabei auf den Wegen der frühen Metal- und Hard-Rock-Bewegung der 70er ohne dabei eigene Ideen missen zu lassen.

Datum & Uhrzeit

03.05.2019
20:30

Einlass

Von: 03.05.2019 19:30
Bis: 03.05.2019 23:30

Location

7er Live Club
Industriestraße 7
68169 Mannheim