Faust von Johann Wolfgang Goethe

Faust von Johann Wolfgang Goethe

Faust
von Johann Wolfgang Goethe

Gretchen ist tot. Faust will Vergessen. Mephisto will erinnern. Im Mittelpunkt stehen die beiden Hauptcharaktere in einem immer komplizierteren Statusspiel. Eine Wette, zwei große Mächte. Gut und Böse? Ein Teil des Teils?… Ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft. Seit sieben Jahren im Repertoire und nach über hundert Vorstellungen hat die Inszenierung nichts an Kraft und Aktualität verloren, ganz im Gegenteil. So überschlägt sich die Zeit wie ein Stein vom Berge herunter, und man weiß nicht, wo sie hinkommt und wo man ist. Schenk ein, Mephisto für den nächsten Totentanz auf Gretchens Grab. Vorhang auf fürs Fegefeuer.

Es spielen:

Faust - Thilo Matschke

Mephisto - Raphael Batzik

Regie: Raphael Batzik

Dauer: 80 Minuten