YOU DON'T OWN ME.

Das heterosexuelle, weiße Paar schaut sich tief in die Augen. Der Mann führt sie. Sie blickt ihn schmachtend an, er schaut auf sie herab. Sie ist verträumt, gibt sich der Führung des Mannes hin. Er wirbelt sie herum. Ihr Körper steckt im Ballkleid, seiner im Smoking. Dieses Bild des tanzenden „Traumpaares“ kennen wir aus unzähligen Filmen.

CHICKS* arbeiten sich an Geschlechterrollen ab, die dem Paartanz eingeschrieben sind. Sie denken an ihre eigenen Abschlussbälle zurück und gehen auf die Suche nach tanzenden Vorbildern, nach lesbischen und queeren Tanzpaaren, tanzenden Freund*innen, nach führenden Frauen und sich hingebenden Männern, nach konsensuellen Begegnungen im Tanz.

Willkommen beim feministischen Standardtanzevent! Wir, Frauen und queere Personen, laden euch ein. Das wird der Ball unserer Träume.