KONTROL

Unter Anleitung des Sportwissenschaftlers Patrick Rump trainierte die ehemalige Leistungsschwimmerin Patricia Carolin Mai in den letzten neun Monaten ihren Körper. Mithilfe sportmedizinischer Methoden aus dem Profisport soll er erneut zu Höchstleistungen imstande sein. Warum?

Um sichtbar zu sein oder zu bleiben, eignen sich Menschen jede Menge Bilder vom menschlichen Körper an. Dabei unterliegt der Vorgang nicht unbedingt einer individuellen Gestaltung, sondern den normativen Angeboten vorgegebener Körperideale. Um wiederum ihr eigenes Bildrepertoire einer kritischen und praktischen Reflexion zu unterziehen, begab sich Patricia Carolin Mai in einen Transformationsprozess von vermeintlicher Androgynisierung durch extremen Muskelaufbau. Auf der Bühne wird der Verlauf ihrer Metamorphose sichtbar: Die Ambiguität eines zwar durchtrainierten, dennoch fragilen Körpers.