WERKSTATT: JUST A CIRCLUSION

Penetration – was meint das eigentlich? Und aus wessen Perspektive?
Als Radiomacher*innen und Akteur*innen in einem untersuchen HAZY BORDERS Körperkonzepte und öffnen einen sinnlich erfahrbaren Raum, der die Zweidimensionalität, die einer Stoßrichtung zwangsläufigg innewohnt, bricht.

Ausgehend vom Neologismus der „Circlusion“ (Bini Adamczak) – einem möglichen Gegenbegriff zur Penetration – destabilisiert das Künstler*innenkollektiv gängige Zuschreibungen von Aktivität und Passivität, von Macht und Ohnmacht, die Körper, Körperlichkeit und Sexualität in ihrer individuellen Vielfältigkeit allzu oft einschränken. In dieser Sci-Fi inspirierten Transformationsgeschichte führen Gött*innen, Tiere und André Breton Diskurse um queere Utopien und Erfahrbarkeit von Rezeptivität, angereichert durch performative, installative und musikalische Praktiken.