FORGOTTEN FUTURES

CALENDAL (LEIPZIG/ BREMEN/ STUTTGART)

FORGOTTEN FUTURES ist die Wiederbelebung verdrängten Wissens durch Bewegungspraktiken, das Schaffen von Zukunftsvisionen aus vergessen geglaubter Vergangenheit. Dabei wird die Bühne zur Allmende, zum vergemeinschafteten Raum.

Die Allmende ist eine Form von geteiltem Eigentum. Im Frühen Mittelalter waren es Flächen am Rand oder in der Mitte der Ortschaften, die gemeinsam bewirtschaftet wurden und der Versorgung aller dienten. Gleichzeitig waren sie Ort des Austauschs. Mit der Hexenverfolgung, der systematischen Abwertung der Frau und anderer nicht-normativer Gruppen und der Etablierung des Klassensystems änderte sich das. Die Allmenden wurden privatisiert und der Ort des Austausches verschwand. Das Wissen und die Praktiken der Frauen verloren, das Wissen des Mannes wurde zur Norm erklärt. FORGOTTEN FUTURES widmet sich dem Potenzial dieser verlorenen Praktiken, spürt altes Wissen auf und bringt beides in den Theaterraum. Auf der Bühne als Allmende schaffen Performende und Publikum gemeinsam neue Versionen der Zukunft.