LÖSS
Uraufführung

LÖSS

LÖSS, Uraufführung

Löss ist ein gelblich bis ockerfarbenes Sediment. Lössgebiete sind sehr fruchtbar. Löss hat dem Lösshof seinen Namen gegeben. 2021 wurde Löss zum Boden des Jahres bestimmt. Und jetzt?

LÖSS erzählt auf fantasievolle Weise die Geschichte des fruchtbaren Bodensediments, das so charakteristisch für die Gegend, den Wein und die Menschen des Lösstals geworden ist. LÖSS erzählt aber auch vom Klimawandel, Gesteinsmigration, verschwundenen Männern und sagenhaften Gestalten. Das Ensemble der diesjährigen Festival-Eigenproduktion begibt sich auf die Suche nach der regionalen Essenz und scheut auf ihrer fantasievollen Reise keinen noch so riskanten inhaltlichen wie ästhetischen Hakenschlag. Das Publikum erlebt eine völlig neuartige wendungsreiche Lokal-Saga – so wird unter anderem das Geheimnis um die Anziehungskraft des Lösshofs gelüftet und der „Boden des Jahres“ hält seine längst überfällige Dankesrede.

Konzept, Text und Regie: Klara Rabl

Kamera und Schnitt: Oliver Indra und Jeannine Felzmann

Regieassistenz: Lisa Rodlauer

Soundtrack und Outside Eye: Marc Carnal

Ausstattung: Sophie Tautorus


Mit: Johanna Hainz, Martin Hemmer und Rina Juniku

Datum & Uhrzeit

05.08.2022
20:30

Einlass

Von: 05.08.2022 18:30
Bis: 05.08.2022 20:30

Location

LÖSSHOF
GROSSRIEDENTHAL 18
3471 GROSSRIEDENTHAL