DIE SCHAMLOSEN

DIE SCHAMLOSEN

DIE SCHAMLOSEN

Collage über Schein und Sein

nach Daniil Charms

Wie in einem Laboratorium nähert sich das Ensemble den Miniaturen und Stückfragmenten Charms‘, um der sozialen Disparität, den Mühen und Kämpfen des Individuums und dessen Scheitern Ausdruck zu verleihen.

Durch Charms’ radikale Verweigerung der Sinnstiftung und das absichtliche Fehlen jeglicher Aussage werden seine Texte zu einer Parabel des Lebens. Denn das Leben sagt ja auch nichts aus. An seine Stelle treten unlogische Szenarien, absurde Handlungen und wahllos verknüpft erscheinende Dialogreihen, so dass schließlich nicht mehr vom klassischen Theater im aristotelischen Sinne, gesprochen werden kann.

Eingesetzte Mittel sind die des Bewegungstheaters nach Lecoq, der commedia dell'arte, sowie Improvisationen und Stilmittel des Absurden Theaters, sowie Live-Musik und Tanz.

Mai 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6