STILÜBUNGEN

STILÜBUNGEN

STILÜBUNGEN von Raymond QUENEAU

Stilübungen ist ein scheinbar skurriler Text des französischen Autors Raymond Queneau, der zunächst 1947 unter dem Titel „Exercises de Style“ im französischen Renommier-Verlag Gallimard publiziert wurde.

Die TheaterArche präsentiert jetzt im Rahmen des Odyssee Festivals zum allerersten Mal in Wien die Neuübersetzung von Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel, die 2017 mit dem Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW prämiert wurde.

In der Pariser Autobuslinie „S“ wird ein scheinbar alltägliches Geschehen beobachtet und dann von Raymond Queneau auf 156 verschiedene Arten erzählt. Ein brillantes Feuerwerk der Sprache und der Stilrichtungen wird da veranstaltet. Was Sprache alles herzugeben vermag, ist – gelinde gesagt – unglaublich: Zwischen populärwissenschaftlich-pointierten „Sagern“, politischen „Ansprachen“ und medizinischen „Sachverständigengutachten“ – das Spektrum der Genres ist breitgefächert und wird von Queneau mit Scharfblick meisterhaft auf den Punkt gebracht.

Gerade in unserem Zeitalter der fake-news ist es angebracht, über Gebrauch und Missbrauch der Sprache auch mal schmunzelnd nachzudenken. Queneau kann uns da die Türen öffnen und in der Tat wertvolle Anregungen liefern.

Regie: Dunja Tot

Mit: Marie-Therese Lind und Georg Beham-Kreuzbauer

Datum & Uhrzeit

31.10.2021
19:30

Location

TheaterArche
Münzwardeingasse 2
1060 Wien